Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.

Startseite

Fachbegriffe zum Thema Krebs erklärt

Von Abdomen bis Zytostatika

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | X | Z

Fachbegriff Suche:   Suche starten

S

Samenbläschen

Drüsen, die an der Samenbildung beteiligt sind
 

Screening

routinemäßige Untersuchungen zum Zwecke der Entdeckung einer Krankheit, wenn keine Symptome, aber Veranlagungen bestehen
 

Sekret

abgesonderte Flüssigkeit einer Körperdrüse
 

Sigma

S-förmiger Abschnitt zwischen Kolon und Rektum
 

Sigmoidoskopie

auch Proktosigmoidoskopie; Untersuchung des unteren Kolonabschnitts mit einem Endoskop
 

Skrotum

externer Hautsack, der die Hoden (Testes) enthält
 

Sonographie

bildgebendes Verfahren, bei welchem hochfrequente Schallwellen (genannt Ultraschall), die vom Menschen nicht wahrgenommen werden können, an Gewebe reflektiert und die Echosignale in ein Bild (Sonogramm) umgewandelt werden. Diese Bilder erscheinen auf eine einem dem TV-Bildschirm ähnlichen Monitor. Gewebearten mit unterschiedlicher Dichte zeigen unterschiedliche Bilder, weil sie die Ultraschallwellen unterschiedlich reflektieren. Ein Sonogramm erlaubt oft die Aussage, ob ein Brusttumor eine mit Flüssigkeit gefüllte Zyste ist oder aus einer festen Masse besteht.
 

Sputum

Schleim aus den Lungen
 

Stadium

Ausdehnung eines Tumors im Körper und Ausbreitung der Erkrankung von der ursprünglich befallenen Stelle in andere Körperregionen
 

Staging

Bestimmung der Ausdehnung einer Krebserkrankung
 

Stammzellen

die Zellen, aus denen sich alle Blutzellen entwickeln
 

Stereotaktische Biopsie

zumeist Vakuumbiopsie; die Biopsie wird unter Röntgenkontrolle und mit mehreren Nadeln durchgeführt
 

Stoma

künstlich geschaffene Hohlorganmündung, -öffnung zur Körperoberfläche
 

Stomatherapeut

speziell ausgebildete Krankenpfleger/Krankenschwestern, die für die Versorgung von Patienten mit Urostomien und anderen Stoma-Anlagen zuständig sind
 

Strahlentherapeut

Arzt, der die Strahlentherapie durchführt
 

Strahlentherapie

Behandlung mit energiereichen Strahlen aus einem Röntgengerät oder anderer Herkunft, um Krebszellen abzutöten; Radiotherapie
 

Supportive Therapie

unterstützende Behandlung; Verringerung der akuten und chronischen therapiebedingten Nebenwirkungen, um einerseits in der palliativen Situation die Lebensqualität zu verbessern und andererseits in der kurativen Situation zu verhindern, dass ein Patient eine entsprechend wichtige Behandlung aufgrund von Nebenwirkungen vorzeitig abbricht. Dazu gehören medizinische Maßnahmen (Palliativ- und Schmerztherapie) sowie psychoonkologische Betreuung, physikalische Therapie und Sport, psychosoziale Beratung u.v.m.
 

Systemische Therapie

Behandlung, bei der Substanzen verwendet werden, die im Blutstrom zirkulieren und Zellen überall im Körper erreichen und auf sie einwirken, z. B. Chemotherapie; Gegensatz: lokale Therapie